Akkordeon - Beispielseite

Aengenesch (bei Geldern) - Marienwallfahrtsort

Eine Handvoll Bauernhöfe, eine Schreinerei und eine kleine Kapelle bilden das Dorf. Die Kapelle beherbergt die Schmerzensmadonna von Aengenesch. Einer wunderlichen Geschichte um diese Madonna verdankt das Dörfchen seine Bedeutung als Wallfahrtsort. 

Billerbeck - Heiliger Liudger

Auch wenn der heilige Liudger in Essen-Werden seine letzte Ruhe gefunden hat, so hat der erste Bischof von Münster doch auch tiefe Spuren im münsterländischen Billerbeck hinterlassen: Hier starb er im März 809. 

Eggerode (bei Schöppingen) - Marienwallfahrtsort

Eggerode zählt zu den ältesten Wallfahrtsorten im Bistum Münster. Bereits um das Jahr 1300 kamen die ersten Pilger nach Eggerode und zu dieser Zeit wurde auch eine erste Kapelle im Ort errichtet. Das erste Dokument, das die Wallfahrt bezeugt, ist ein Ablass, den Papst Benedikt XII. im Jahre 1338 den Pilgern von Eggerode verlieh.

Stromberg (bei Oelde) - Kreuzverehrung

Das Heilige Kreuz von Stromberg (bei Oelde) zieht seit mehr als 800 Jahren christliche Pilger aus dem westdeutschen Raum an. Wallfahrer aus allen Teilen des Landes pilgern zu dem romanischen Kreuz, einem Holzcrucifixus mit einem Haupt von beinahe byzantinischer Strenge und mit einem Silbermantel bekleidet.