Mit neuem Gesicht online: St. Viktor in Xanten

Die Medienagentur kampanile begleitet die Pfarrei St. Viktor in Xanten auf dem Weg ins Netz. „Freundliches Layout, gute Übersichtlichkeit, inhaltlich umfassender, bedienerfreundlich“ - das schätzen sowohl User wie auch die Verantwortlichen in der Pfarrei an dem neuen Internetauftritt.

Einblicke in ein vielfältiges Gemeindeleben bietet die neue Internetseite der Pfarrei St. Viktor in Xanten.

Xanten. „Es tut sich etwas in eurer Pfarrei und euer neuer Internetauftritt bildet das gut ab!“ Die katholische Propsteigemeinde St. Viktor in Xanten ist seit einigen Wochen mit einem neuen Gesicht online vertreten. Und Kaplan Dr. Oliver Rothe, der das Projekt federführend mit der bistumseigenen Medienagentur „kampanile“ in nur wenigen Wochen realisiert hat, freut sich über die durchweg positiven Reaktionen der Nutzer. „Freundliches Layout, gute Übersichtlichkeit, inhaltlich umfassender, bedienerfreundlich“, unterstreicht der Kaplan die Punkte, die ihn auch selbst an der Neugestaltung der Website freuen. Dazu gehört die Tatsache, dass www.sankt-viktor-xanten.de seither „extrem gut besucht“ sei.


Online aktiv zu sein gehöre für eine lebendige Kirchengemeinde heute „selbstverständlich dazu“. Daher habe sich die Pfarrei vor rund einem Jahr entschlossen, dem bisherigen Internetauftritt nicht nur ein frischeres Gesicht zu geben, sondern ihn von Grund auf zu erneuern. Mit professioneller Hilfe. „Andere Agenturen fielen nicht nur preislich sofort raus“, erinnert sich der Kaplan an das Auswahlverfahren.


Auch die thematische Kompetenz und Erfahrung von „kampanile“ als Fachagentur im kirchlichen Raum sei ausschlaggebend für eine Zusammenarbeit gewesen. „Sie haben uns einen Entwurf präsentiert, in dem strukturell eigentlich schon alles drin war, was wir wollten, der aber auch noch viel Raum für eigene Vorstellungen ließ“, betont auch Michael Lammers vom Öffentlichkeitsausschuss der Gemeinde, der heute mitverantwortlich für die tägliche Aktualisierung des Webauftritts ist. „kampanile hat uns nichts übergestülpt, sondern uns bei der Entwicklung der Seite begleitet und gut beraten.“ So konnten die Besonderheiten der Gemeinde, etwa der Dom St. Viktor als historisches Gebäude oder der Wallfahrtsort Marienbaum, genauso durch eigene Rubriken in der Navigation Platz finden wie ein „Notfallbutton“ mit wichtigen Telefonnummern im seelsorglichen Ernstfall.


Außerdem sei die zugrundeliegende Technik sehr bedienerfreundlich, betont Lammers. Das allein motiviere bereits dazu, den Auftritt stets mit Neuigkeiten aktuell und damit für die Nutzer interessant zu halten. Die begleitenden Schulungen durch „kampanile“ seien für das Internet-Team eine entscheidende Hilfe und Motivation gewesen. Und auch jetzt stehe die kirchliche Medienagentur weiterhin mit Rat und frischen Ideen zur Seite: „Sie liefern eigentlich so etwas wie ein Rundum-Sorglos-Paket“, erklärt Lammers. „So macht die Pflege der Seite Spaß!“


Text: Kerstin Leßmann


www.sankt-viktor-xanten.de
www.kampanile.de
www.online-pfarrei.de